King Keil - Dopebaron

By Lukas / On Jun.19.2015 / In Releases / Width 0 Comments

Auf dem Album Dopbaron erzählt King Keil die Story eines Straßendealers, der sich von der dreckigen Gosse bis an die Spitze eines Drogenkartells hocharbeitet.
Tommy Guns Mafia, Namedroppings und viel Grüner Rauch.

In seiner ersten Single "Dopebaron" featured King Keil keinen Geringeren als den Wu-Tang Clan Member Ghostface Killah, beide glänzen mit feinstem Storytelling.

King Keil schildert auf erschreckend realistische Weise seinen Aufstieg im Drogengeschäft.

Die aus Mafia Filmen zusammen gesuchten WordCuts von Dj Fast Cut geben dem Track die nötige Mafia Atmosphäre.

Der Song "Straight Bars" kommt mit einem bitterbösen Shuko Beat daher, der auch ohne Probleme auf ein Mobb Deep Album gepasst hätte.

Zitat:,,King Keil killt wacke Rapper und ihren Untergrund-Hype und zerstückelt ihre Leichen bis zur Unkenntlichkeit", mit 3 Battlerap Strophen ohne jeglichen Refrain oder Hookline rollt Keil wie eine Dampfwalze über den Beat und schlachtet seinen Gegner.

Auf dem Song "Rückschläge" verarbeitet er Niederschläge, mentale Krisen und gibt dem Hörer einen sehr tiefen Einblick in sein Privatleben.          

Neben Weed Hymnen wie "Sticky Green", "Grasplantagensound", "Kali Mist" und "Greenhouse", erzählt King Keil auf dem Song "Mädchen aus der Nachbarschaft" eine ergreifende Geschichte über eine Frau aus seiner Gegend, die an ihrer Drogensucht zerbricht.

Der von 7inch produzierte Song "Retrostyles" featured die italienische Sängerin Vaniss, die in der Hook den Song "Back in days" von Ahmed, covert. King Keil erzählt in seinen Parts von seiner Jugend.

Er erinnert sich auf dem Song an Jurassik Park, Kevin Allein zu Haus, Fett MTV, Tamagotchis, D-Mark, White Widow, Häckisacks, Dr. Dre, Michael Jordan und etliche Dinge, die ihn bis heute geprägt haben.

Die Featureliste dürfte jedem HipHophead tränen in die Augen treiben, Busta Rhymes, Ghostface Killah, Reakwon, Jadakiss, Blaq Poet, Snoop Dogg und Mic Handz versammeln sich in der Booth und zeigen wie Doper Rap 2015 klingt.   

Shuko, 7inch, Alterbeats, Phrequincy, Bjet, Plattenpapzt, Cubeats, Deluxe beats, Dreamlife Beats, Kingstrumentals und Mo puzzle Beats liefern einen stimmigen Beatteppich der King Keils Stimme perfekt in Szene setzt.

Die Cuts von Dj Fast Cut geben dem ganzen Album eine klassische Note und runden das Projekt zusätzlich ab, Weed Rap Made in Germany...

 

Tracklist:

Kapitel 1 Kapitel Dopeboys - Rache

01. Dopebaron (feat. Ghostface killah und Dj Fast Cut), produced by Alterbeats

02. Straight bars (feat. Dj Fast Cut), prod by Shuko // cuts by Dj Fast Cut

03. Takeover (feat. Busta Rhymes und Dj Fast Cut), produced by Shuko

04. Kopf des Kartells (feat. Reakwon ,Mic Handz und Dj Fast Cut), produced by Alterbeats

05. Rippchen mit Kraut, produced by Cubeats

Kapitel 2 Weedy Gonzales - der Grasmanische Teufel

06. Kali Mist, produced by Dreamlife Beats

07. Grasplantagensound, produced by Bjet

08. Greenhouse (feat. Dj Fast Cut), produced by Shuko

09. Sticky Green (feat. Dj Fast Cut), produced byPlattenpapzt und TPM

10. Wackmzees prod Deluxe beats

Kapitel 3 Sticky Greens - Retroperspektive

11. Retrostyle (feat. Vanis) produced by 7inch

12. Mama ich mach Gangsterrap (feat. Black Poet, Jadakiss und Dj Fast Cut) produced by Mol Puzzle Beats

Kapitel 4 King Keils - Geschichten aus dem Leben

13. Mädchen aus der Nachbarschaft prod by Phrequincy

14. Rückschläge prod by Bjet

Kapitel 5 Cannabis Mc - Rauchzeichen

15. Weed Rauch ich auf und Mcs begrabe ich

16. Oldschool Mcs Part 2 (feat. Snoop Dogg und Dj Fast Cut), produced by Kon Beats

 

Dopebaron bestellen: iTunes, Amazon

Leave a Reply