Fabian Römer - Kalenderblätter

By Lukas / On May.22.2015 / In Releases / Width 0 Comments

Infotext:

Am Anfang war ein blanker Kalender. Leere Blätter, die sich langsam mit alltäglichen Ereignissen füllten. Nach einem Jahr blickt man zurück, schwelgt in Erinnerungen. Man lacht. Man weint. Ein kleines Tagebuch, und doch für jedermann sichtbar. Ein Türspion für andere Leute.

Als Fabian Römer im Oktober 2012 sein 10-jähriges Bühnenjubiläum feiert, kann noch niemand am allerwenigsten er selbst ahnen, dass er die nächsten Jahre damit verbringen wird, Kalenderblätter zu schreiben.

Kalenderblätter fühlt sich wie ein Debütalbum an! Ein Satz wie in Stein gemeißelt.

Was für ein Schnitt Kalenderblätter ist, stellt sich erst nach Monaten heraus. Zuallererst erfolgt ein Namenswechsel. Fortan wird sein Name ausgeschrieben nicht wie auf den vorangegangenen fünf Studioalben, welche minimalistisch unter dem Kürzel F.R. veröffentlicht wurden.

Und jedwede Grenze wird eingerissen. Hier geht es nicht um einen Hip Hop-Künstler, der einen musikalischen Neuanfang sucht. Fabian entwickelt seine eigene Sprache, findet neue Wege, reißt seine persönlichen Grenzen ein.

Zwischen Urban-Einflüssen und deutscher Textmusik kreiert Fabian Römer sein ganz eigenes Hybrid, wie ein Album im Jahre 2015 zu klingen hat.
Live-Instrumentalisierungen treffen auf Samples, Rap und Gesang fließen ineinander, atmosphärische Chöre bilden die ausgewogenen Hintergründe der Songs.

Das Album repräsentiert den aktuellen Zeitgeist der Generation Y. Fragile Balance trifft auf ungezähmte Leidenschaft. Zerrissene Liebe, Hoffnung, Glaube, Ernüchterung.

 

Tracklist:

01. Nachtluft

02. Blauwalherz

03. Zimmer ohne Zeit

04. Dreh den Nebel um

05. Nur für uns

06. Übersommern

07. Kalenderblätter (feat. MoTrip)

08. Kein Mensch mehr

09. Dominoleben

10. Stille

11. Nach Dir (Anna)

12. Das Beste kommt noch

Albumtrailer:

Leave a Reply